Tennis oder KV-Lehre? Beides ist möglich!

Möglichst oft Tennis spielen und gleichzeitig eine sehr gute Berufsausbildung machen? Und auch nicht gleich ins Ausland in eine Academy? Dann bist du bei uns richtig, denn innerhalb von vier Jahren machst du die bestmögliche kaufmännische Berufslehre EFZ – und das ohne Vernachlässigung deiner Entwicklung im Tennis!

In den ersten beiden Ausbildungsjahren besuchst du an zwei Wochentagen die renommierte Berufsschule KV Zürich. Wir unterstützen dich zudem mit obligatorischem Zusatzunterricht und Lernbegleitungen.

 

Im dritten Jahr und dem Beginn des Praktikums besuchst du die Schule noch einen Tag. Den schulischen Teil des Qualifikationsverfahrens (QV) schliesst du am Ende des dritten Ausbildungsjahres ab.

 

Alle kaufmännischen Profile (B, E und M) sind bei uns möglich.

Wir bieten auch ein Vorbereitungsjahr (10. Schuljahr) an, falls es dir derzeit noch nicht für den Beginn der recht anspruchsvollen KV-Lehre reicht.

Mit unseren flexiblen Ausbildungsmodellen können wir dir alle Morgen- und Nachmittag-Trainings ermöglichen, die deine TrainerInnen für dich planen. So hast du neben der KV-Ausbildung immer genügend Zeit, um Tennis zu spielen und hart zu trainieren.


Alles rund ums Tennis wird von dir, deinen Eltern und deinen Coaches organisiert. Falls gewünscht, bieten wir dir gemeinsam mit unserem Partner TuricumFit ein professionelles Athletiktraining an, dass deinen Körper auf die vielen Jahre Spitzensport vorbereitet. Wie wichtig die Athletik und Fitness im Tennis ist, muss man im Roger-Federer-Land eigentlich nicht mehr erklären.  Ab Sommer starten vier talentierte Tennis-Spielerinnen zur Ausbildung. Wir sind uns sicher, dass die nationale Spitze erreichbar ist, auch ohne Academy im Ausland.

Im dritten und vierten Ausbildungsjahr arbeitest du in einem Praktikumsbetrieb und absolvierst so den betrieblichen Teil deiner Ausbildung. Wir haben viele tolle Partnerbetriebe, welche unsere Sportler und Sportlerinnen unterstützen.

Grundsätzlich entscheidest du, an welchen Tagen du in die Berufsschule gehen möchtest – und ob du lieber am Morgen oder am Nachmittag trainieren willst; je nach deinen Trainingszeiten und deinen Tennis-TrainerInnen. Deinen individuellen Wochenplan erstellen wir gemeinsam dir.

Eine Swiss Olympic Talent Card ist natürlich am einfachsten, damit ist dein Talent genügend belegt. Aber auch ein gutes Ranking oder eine gute Empfehlung deines Trainers oder Clubs kann ausreichen. Wir müssen dann etwas genauer abklären und eingehend mit deinem Coach, dir und deinen Eltern reden. Für uns ist vor allem das Potenzial für die Zukunft wichtig. Der Einsatz und der Durchhaltewillen sind definitiv noch wichtiger als das Tennis-Talent.

Haben wir dein Interesse geweckt? Sport Academy Schulleiter Andrea Naegeli klärt mit dir und deiner Familie gerne in einem persönlichen Gespräch alle offenen Fragen oder Anliegen. Melde dich jetzt unverbindlich an:

Tennis Ausbildung

Ausbildungsmodell (PDF) anfordern: